Polychor Agile Project Management bietet Richtlinien für das Management von Veränderungen in Unternehmen jeder Größe, in jeder Branche, in verschiedenen Ländern und mit unterschiedlichen Betriebs- und Kontrollstrukturen. Es beinhaltet das Management von Veränderungen auf allen Ebenen des Unternehmens, einschließlich standortübergreifender und länderübergreifender Einrichtungen und Situationen.

Die Entwicklung von Best Practice in den Bereichen Projektmanagement, Programmmanagement, Portfoliomanagement, Change Management, SCRUM, agiles Projektmanagement und anderen unterschiedlichen Methoden hat gezeigt, dass alle diese Einzelbereiche in einer Methode zusammengefasst werden müssen. Wir kamen zu dieser Erkenntnis über viele Jahre hinweg, stellten aber auch fest, dass statt eines Rahmens eine mehrschichtige und integrierte Methode, die alle diese Bereiche abdeckt, viel stärker sein würde.

Es wird die Ansicht vertreten, dass ein klarer Bedarf an einer vertieften Darstellung einer Methode besteht, die auf der Realität basiert und die die Identifizierung strategisch ausgerichteter Veränderungen umfasst. Daraus entwickelt sie sich zur strukturierten Positionierung der Veränderungsinitiative in der Umgebung, die für das Management von Design, Entwicklung, Implementierung, Übergang und Einbettung am besten geeignet ist.

Dies bildet die Grundlage und den Grundstein für das, was als nächstes kommt – einen einheitlichen Ansatz, um Veränderungen unterschiedlicher Komplexität integriert und ganzheitlich zu bewältigen. Die Polychor-Methode umfasst Portfolio Management, Programm Management, Projekt Management, Produkt Management und Wissens-Management. Das Produktmanagement wird abgedeckt, da es hilft, den Übergang zu managen und die Änderung einzubetten.

Diese Methode hat ihren Höhepunkt in der Koalition der Ideen der Autoren gefunden, die zum Nutzen aller Managementpraktiker dieser Welt auf jeder Ebene zusammengeführt wurden. Die Notwendigkeit dazu ergab sich nicht nur aus den persönlichen und tief verwurzelten Wünschen des Autors, sondern auch aus Gesprächen mit vielen anderen Praktikern und Trainern in verschiedenen Ländern und in verschiedenen Bereichen.

Eine oberflächliche Untersuchung der verschiedenen bestehenden Organisationen, die unterschiedliche Managementmethoden entwickelt haben, zeigt, dass es an branchenübergreifender und länderübergreifender Integration zu mangeln scheint und jede Methode ihre eigenen Vor- und Nachteile zu haben scheint. Das ist wahrscheinlich nicht so schlimm, da es verschiedene Ansätze zu einem eklektischen Mix zusammenführt. Die Polychor-Methode baut auf bereits bewährten Methoden auf, die von Unternehmen entwickelt wurden oder ihnen gehören.

Polychor sorgt dafür, dass das Unternehmen die Suche nach Wissen und Weisheit beschleunigt und sich so einen Vorteil gegenüber seinen Wettbewerbern verschafft. Polychor sorgt dafür, dass das Unternehmen seine Ressourcen am effizientesten einsetzt und so sicherstellt, dass es mit weniger mehr erreichen kann. Polychor konzentriert sich auf Führung und Teambuilding, denn leistungsstärkere Teams liefern bessere Produkte und damit mehr Wert für das Unternehmen.